Aldi Body Shape Up Cellulite

Aldi Body Shape Up Cellulite
8

Positive Inhaltsstoffe

Negative Inhaltsstoffe

  • - Polysorbate - 80 (hoch)
  • - Dimethicone (mittel-hoch)
  • - Sodium Polyacrylate
  • - Phenoxyethanol
  • - Dehydroxiacetic Acid

Keine faire und keine transparente Angabe von Inhaltsstoffen:   kosmetik-check.com/biocura/miracle/Day-Serum…. 

Diese MARKE wird von Fachkosmetikerinnen nicht empfohlen:   Liebe User/in, bitte befragt Eure „Fach“-Kosmetikerin nach den negativen Inhaltsstoffen.

Liebe(r) UserIn, sollte das von Dir aufgerufene Produkt mit einem pinkfarbenen oder gar einem roten Smiley eingestuft worden sein, kannst Du davon ausgehen, dass dieses Produkt zu viele „fragwürdige/schadhafte/bedenkliche“ Inhaltsstoffe in der INCI aufweist und/oder, dass dieser Hersteller keinen verbraucherfreundlichen und/oder fürsorglichen Umgang mit einer transparenten und vollständigen Inhaltsstoffliste bevorzugt. Ohne Anzweiflung der Wirkung des Produkts empfehlen wir Dir, jedes einzelne Produkt dieses Herstellers genau (auf fragwürdige, bedenkliche oder schädliche Inhaltsstoffe hin) zu überprüfen. Du kannst einzelne Inhaltsstoffe aus der INCI rauskopieren und in die google-Suchmaschine eingeben. Das Resultat ist oftmals für den/die Verbraucher/in „verblüffend oder erschreckend“. Hier klicken: www.google.de ….Bedenke: …auch nur ein „bedenklicher Inhalts- oder Schadstoff, der innerhalb weniger Minuten in die Blutbahn gelangt, ist zu viel“.

Update und Erklärung vom 08. Februar 2018: Aufgrund eines Gerichtsentscheids und auf anwaltlichen Rat hin erklärt Kosmetik-Check, dass die uns vorliegenden Recherchedaten (ab 01.02.2018) nicht länger als „maximal 12 Monate von unserem Veröffentlichungsdatum“ (+ 3 Monate Karenz)  abweichen und 1. von einem im Handel befindlichen Pflegeprodukt entstammen, oder 2. von einer uns übermittelten und überprüften E-Mail-Adresse, oder 3. von der Händlerseite eines aktuellen Online-Shop’s (oder des Original Online-Shop’s der betreffenden MARKE) übernommen wurden. Im Falle der Abänderung einer Inhaltsstoff-Liste eines älteren Datums durch den Hersteller, hat der Hersteller, der Händler, eine beauftragte Person oder ein/e User/in die Möglichkeit, uns die aktuelle Inhaltsstoff-Liste – nachprüfbar, authentisch und nicht anonym) – zu übermitteln. Kosmetik-Check wird innerhalb von 7 Werktagen eine Überprüfung und nötigenfalls eine dementsprechende Berichtigung vornehmen. KC behält sich das weitere Recht der freien Meinungsäußerung vor, im Falle der Anwendung von missverständlichen Texten, Text-Passagen oder Text-Bausteinen, diese als „irreführend“ und/oder „ablenkend“ zu bezeichnen. Update vom 24.2.2018

Seit 2014 bis heute (15. Mai 2018) haben sich die schädlichen, nicht empfehlenswerten, fragwürdigen oder negativen Inhaltsstoffe in der Kosmetik stark vermindert; dies betrifft besonders Kosmetikprodukte von deutschen Kosmetikherstellern. Deutsche Verbraucher achten verstärkt auf die Reinheit und auf eine „saubere“ Inci-Liste. BIO-Kosmetik (ob mit oder ohne Label) ist besonders gefragt, aber auf Grund der BIO-Qualität auch wesentlich teurer. Es ist schon bemerkenswert, wenn man z.B. in Großbritannien lange suchen muss, um eine Kosmetik in BIO-Qualität überhaupt zu finden; das Wort BIO scheint für die englischen Verbraucher ein Fremdwort zu sein. Ab 01. Mai 2018 werden Pflegeprodukte, welche immer noch „besonders schädliche“ oder „besonders fragwürdige“ oder „besonders negative“ Inhaltsstoffe in ihrer Inci-Liste enthalten (z.B. Chlorphenesin, Methylisothiazolinone, Nylon-12, PEG’s, CI-Farbstoffe – 42090) mit 8 – 15 Maluspunkten eingestuft. Ebenso erhalten „leichtere“ Konservierungsstoffe, die nicht am Ende einer INCI stehen (z.B. Sodium Hydroxide-ph-Wert, Phenoxyethanol oder Alcohol (überhöhte Einsatzkonzentration) 1-2 zusätzliche Maluspunkte. Update vom 18. Mai 2018.

Gemeinnütziger Verbraucherschutz in eigener Sache

Kosmetik-Check.com nimmt für sich in Anspruch, ein Bewertungs- und Einstufungsportal von kosmetischen Pflegeprodukten in deutscher Sprache zu sein, welches zu 100% neutral ist, frei von Sponsoring, Werbung und jeder anderen Form einer Gewinnerzielungsabsicht. Kosmetik-Check.com wird aus Eigenmitteln finanziert, ist für Verbraucher kostenlos und ist das ungezügelte Hobby „Kosmetik-Geschädigter“.

Kosmetik-Check.com findet es mehr als verantwortungslos, wenn Portalbetreiber bei der so genannten „Bewertung“ von Kosmetikprodukten „faule Tricks“ oder „Fakes“ anwenden und versuchen können, die Verbraucher – egal ob bewusst oder unbewusst – zu täuschen oder für „dumm“ zu verkaufen.

„Schlecht“ bleibt „schlecht“ und darf nicht durch die Hintertür mit „gut“ bewertet werden. Siehe hierzu in meinem Blog auch: „Falschbewertung durch Manipulation“ – aus „schlecht“ wird „gut“

Aufgrund wiederholter rechtlicher Schritte gegen mich persönlich, meinen Blog, meine fundierte Meinungsäußerung und einem wiederholten Hackangriff, werde ich ab sofort gegen jedwede Verleumdung, Drohung, Nötigung oder sonstigem Versuch der Einschüchterung, rechtlich und medial vorgehen.

Gudrun L.