Mineralöle

 Mineralöle   


 

Welches Mineralöl bevorzugen Sie für Ihren täglichen Kaffee- oder Tee-Genuss?

…….oder würden Sie Ihren Kaffee oder Tee mit einemTropfen Mineralöl verfeinern?

Die Stiftung  Warentest  fand  in  25 überprüften Pflegecremes krebserregende Substanzen. Mehr erfahren Sie unter: https://www.test.de/Mineraloele-in-Kosmetika-Kritische-Stoffe-in-Cremes-Lippenpflegeprodukten-und-Vaseline-4853357-0/

In mehreren Schritten wird der Ausgangsstoff Erdöl gereinigt und aufbereitet – und wird somit farb- und geruchlos. Als Verbraucher solltet Ihr unbedingt auf die Inhaltsstoffliste (Inci-Ingredients) achten. Viele der von uns eingestuften Cremes hatten einen hohen bis sehr hohen Anteil von Mineralöl, Erdöl oder Erdöl-Derivate, welche die Cremes geschmeidig und seidig machen:

Eine Vielzahl der eingestuften Pflegecremes enthielt einen hohen Mineralöl-Anteil und zusätzlich noch Anteile von Erdöl oder Erdöl-Derivaten. Die Inhaltsstoffbezeichnungen für Mineralöl waren in unterschiedlichen, latainischen Namen, angegeben. Selbst durch die Hinzunahme einer Lesehilfe waren diese Namen nur schwer zu lesen. Zu dem komplexen Thema „Mineralöl/Erdöl“ solltet Ihr auch hier nachlesen: Hinter welchen Namen versteckt sich Erdöl?            >>>>>Ceteareth-12, 20 u.a.>>>>>


*

Ein Beitrag von Silke vom 04. Januar 2018:

Frage und Antwort – an das BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung): „Welche Risiken sind durch die Aufnahme von Mineralöl bekannt?“

„Zitat: Gesättigte Kohlenwasserstoffe (MOSH) eines bestimmten Kettenlängenbereichs werden vom Körper aufgenommen und können auch beim Menschen in einigen Organen nachgewiesen werden. Aus tierexperimentellen Studien ist bekannt, dass Mineralölgemische, die solche Verbindungen enthalten, zu Ablagerungen und entzündlichen Effekten in der Leber in einem bestimmten Rattenstamm führen können. Die Relevanz dieses Befundes für den Menschen ist jedoch nicht geklärt !!!!

Die nachgewiesene Fraktion an aromatischen Kohlenwasserstoffverbindungen (MOAH) kann aus unterschiedlichen Eintragsquellen stammen. Meist handelt es sich dabei um eine komplexe Mischung aus überwiegend alkylierten polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, zu denen auch krebserzeugende Substanzen gehören können. Eine gesundheitliche Bewertung ist aufgrund der unzureichenden Datenlage nicht möglich.

Grundsätzlich sind solche Kontaminationen unerwünscht. Aus Sicht des BfR sollten daher die Übergänge von Mineralöl, aus z.B. Recyclingpapier und anderen Quellen, minimiert werden.“

***

„Zitat: Experten gehen davon aus, dass durchschnittlich jeder Mensch mindestens 1 Gramm Mineralöl und maximal 13,5 Gramm Mineralöl in seinem Körper (in den Organen) trägt. Mineralöle stellen somit mengenmäßig Verunreinigung im menschlichen Körper dar“. Anmerkung von KC: 6 Gramm entsprechen etwa 10 Milliliter!!!. Hierbei handelt es sich um „im Körper verbleibende Restbestände“ welche nicht wieder durch die körperlichen Organe ausgeschieden wurden. Helga vom 06. Januar 2018.


*

Für alle Gutgläubigen – vs. Mineralöl in der Kosmetik – ARD vom 31.8.16 – Plus-Minus ARD 29.11.2017 …wie saubere Autos…..

Zitat: „ca. 1 – 1,5 Liter Mineralöl nimmt der menschliche Körper im Verlauf eines Lebens in Form von Verpackungsrückständen bei Lebensmitteln und/oder in der Kosmetik auf. Der Nachweis der Krebserregung ist durch jüngste Studien wiederholt belegt worden“. Das BfR verweist auf die EU. EFSA reagiert nicht. 01.09.16. Mehr erfahrt ihr unter:

Sendung ARD – Plus-Minus vom 31.08.2016 – Mineralöl – krebserregend…. 


*

WERBUNG auf CODECHECK.info:

  You like Gasoline? 7 toxische Stoffe in der Kosmetik

Mineralöle

 

CERA MICROCRISTALLINA (Mineralöl)

Chemisch, verringert oder erhöht die Viskosität, emulsionsbeständig, trocknet die Haut aus!, kann sich in der Leber und Niere anreichern, fördert die Faltenbildung, unterbindet die Hautatmung, kann zu einem Wärmestau führen.

 

CERESIN (Mineralöl)

Chemisch, viskositätsregelnd, bindend und trübend. Kann sich in der Leber, der Niere und in den Lymphknoten anreichern, unterbindet die Hautatmung, kann zu Wärmestau führen, fördert Faltenbildung, trocknet die Haut aus!

 

PARAFFINUM LIQUIDUM (Mineralöl)

Chemisch, Lösungsmittel, fördert die Faltenbildung, kann zu einem Wärmestau führen, kann sich in der Leber, der Niere und den Lymphknoten anreichern, trocknet die Haut aus usw.

 

PARAFFIN (Mineralöl)

Chemisch, viskositätsregelnd, macht geschmeidig, bildet wasserundurchlässige Schicht, unterbindet die Hautatmung, fördert die Faltenbildung, trocknet die Haut aus usw.

 

VASELINE (Mineralöl)

Chemisch, Petrolatum, emulsionsstabilisierend, trocknet die Haut aus, fördert Comedonenbildung, unterbindet die Hautatmung, fördert die Faltenbildung usw.

 

HYDROGENATED MICROCRYSTALLINE WAX (Mineralöl)

Checmisch, viskositätsregelnd, unterbindet die Hautatmung, fördert die Faltenbildung,trocknet die Haut aus, kann sich in der Leber, der Niere und Lymphknoten anreichern, usw.

 

PETROLATUM (Mineralöl)

Chemisch, maht geschmeidig, UV-Absorber. Vergiftungsrisiko, unterbindet die Hautatmung,fördert die Faltenbildung, trocknet die Haut aus, Okklusiveffekt, usw.

 

OZOKERITE (Mineralöl)

Chemisch, vikositätsregelnd, bindend. Bildet wasserundurchlässige Schicht, fördert Comedonenbildung, kann zu Wärmestau führen, trocknet die Haut aus, unterbindet die Hautatmung, Okklusiveffekt, fördert die Faltenbildung, kann sich in der Leber, der Niere in in den Lymphknoten anreichern.

Definition der Mineralöle

Positiv: Macht die Haut geschmeidiger, seidiger und glättet sie.

Negativ: Bildet eine wasserdurchlässige Schicht, fördert die Comedonenbildung (Mitesser, Pickel), kann zu einem Wärmestau führen, kann sich in der Leber, Niere oder in den Lymphknoten anreichern, unterbindet die Hautatmung, fördert Faltenbildung, trocknet die Haut aus und erzeugt einen Okklusiveffekt: kosmetik-check.com/okklusiveffekt.

Definition von Acryl, Acrylaten, Acrylates

  • Sodium Acrylates, Vinyl Isodecanoate Crosspolymer
  • Acrylamide, Sodium Acrylate Copolymer
  • Sodium Acrylates, C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer
  • Sodium Acrylate, Sodium Acryloyldimeethyl Taurate Copolymer
  • Ammonium Acryloyldimethyltaurate – VP Copolymer

Positiv: Regelt die Viskosität bei Kosmetikprodukten.

Negativ: Verschließt die Poren, belastet den Organismus und ist im Körper schwer abbaubar.

Lebensmittel

Mineralöle in Lebensmittel sind genau so schädlich wie in der Kosmetik. Mineralöl in Reis, Grieß, Cornflakes, Haferflocken: Zahlreiche Lebensmittel enthalten aromatische Mineralöle, die unter Verdacht stehen, krebserregend und erbgutverändernd zu sein.

Zitat: „Bisher gibt es keine Regulierung auf europäischer Ebene. Auch in Deutschland gibt es keine bindenden gesetzlichen Vorgaben. Es wird zwar seit Jahren über Gesetzesänderungen diskutiert, doch passiert ist bisher nichts – und das, was angedacht ist, würde auch keinen ausreichenden Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher gewährleisten.“ Die Industrie-Lobby lässt grüßen.

Link: Mineralöle in Lebensmittel 

 

Unser Archiv aus 2013 – 2014

Kosmetik-Bewertungen:           http://www.kosmetik-bewertungen.de

Anti-Aging-Cosmetic:                 http://www.anti-aging-cosmetic.de

 

Unser Archiv aus 2013 - 2014

Anti-Aging-Cosmetic Kosmetik-Bewertungen

Gemeinnütziger Verbraucherschutz in eigener Sache

Kosmetik-Check.com nimmt für sich in Anspruch, ein Bewertungs- und Einstufungsportal von kosmetischen Pflegeprodukten in deutscher Sprache zu sein, welches zu 100% neutral ist, frei von Sponsoring, Werbung und jeder anderen Form einer Gewinnerzielungsabsicht. Kosmetik-Check.com wird aus Eigenmitteln finanziert, ist für Verbraucher kostenlos und ist das ungezügelte Hobby „Kosmetik-Geschädigter“.

Kosmetik-Check.com findet es mehr als verantwortungslos, wenn Portalbetreiber bei der so genannten „Bewertung“ von Kosmetikprodukten „faule Tricks“ oder „Fakes“ anwenden und versuchen können, die Verbraucher – egal ob bewusst oder unbewusst – zu täuschen oder für „dumm“ zu verkaufen.

„Schlecht“ bleibt „schlecht“ und darf nicht durch die Hintertür mit „gut“ bewertet werden. Siehe hierzu in meinem Blog auch: „Falschbewertung durch Manipulation“ – aus „schlecht“ wird „gut“

Aufgrund wiederholter rechtlicher Schritte gegen mich persönlich, meinen Blog, meine fundierte Meinungsäußerung und einem wiederholten Hackangriff, werde ich ab sofort gegen jedwede Verleumdung, Drohung, Nötigung oder sonstigem Versuch der Einschüchterung, rechtlich und medial vorgehen.

Gudrun L.