In dieser Rubrik berichte ich über das m.E. beste und nährstoffreichste Pflanzenöl (hier: Hautöl für die Kosmetik), gewonnen aus dem Samen des „Baum des Lebens“ oder dem so genannten „Wunderbaum“  – Moringa-Oleifera-Behen-Öl – Moringa-Samenöl. Für weitergehende Informationen könnt ihr mich unter meiner E-Mail-Adresse kontaktieren.

Moringa-Behenöl* Samenöl**  Verzögerung bei der Hautalterung – Der Jungbrunnen für die Haut – Zauberei oder was ?

Weltweit gibt es mehr als 700 positive Studien zu „Moringa“ – davon wenige in deutscher Sprache, siehe hierzu auch: Moringa-Öl „Die Wunderwaffe gegen Falten“ unter CODECHECK:  „Moringa – Die Nährstoffreichste Pflanze der Welt !“

kosmetik-check.com/codecheck.com/moringa-samenöl….

Hinweis: Wir, das sind Helga, Beate, Catharina und ich, haben ein wirklich gutes „Moringa-Samenöl“ (50ml € 19,95) 14 Tage lang und in allen erdenkbaren Körperregionen (um die Augen, unter den Augen, auf der Stirn, auf den Armen, auf dem Decolete. im Gesicht und am ganzen Körper einmassiert) intensiv und ausführlich subjektiv getestet. Wir kommen alle zu einem gleichen oder annähernd ähnlichen Ergebnis: einfach SUPER!  Helga, Beate und ich haben das Öl (ca. 5% bis 10%) unter die eigene Pflegecreme gemischt und teilweise „pur“ angewendet. Welche Userin hat Erfahrungen mit „Moringaöl/Moringa-Samenöl“ bei der Behandlung von Neurodermitis und/oder Rosacea? (auch hier soll das Öl super sein)! Termin bis zum 31.08.2017. Bitte keine Erfahrungsberichte von Kosmetikherstellern oder Händlern die mit Kosmetik und Hautpflegeölen Geschäfte betreiben – dieser BLOG ist nur für Verbraucher/innen bestimmt. Danke. Gudrun. 12.08.2017.

…..und aus dem Netz zusammengetragen was Moringa-Öl oder Moringa-Samenöl in der Schönheitspflege alles kann:  Moringa-Öl zählt seit Jahrhunderten zur nachhaltigen Kosmetik- und Schönheitspflege. Für fast jeden Hauttyp verträglich lässt es die Haut bereits nach kurzer Zeit in einem vollen, jugendlichen Glanz erscheinen. In der multiplen Anwendung mit hochwertigen Anti-Aging Wirkstoffen wie Hyaluron, Argireline, SynColl – Booster u.a. verstärkt es die hautregenerierende Wirkung und verzögert die Hautalterung. Das nicht-fettende Öl alleine angewendet, beruhigt die Haut bei vielen Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Schuppenflechte, Rosacea u.a. Die hohe Konzentration an Antioxidantien, Mineralien, Nährstoffen allgemein, Vitamin A + C, das hochkonzentrierte Photohormon Zeatin u.a. beugen der Hautalterung in jeglicher Form vor und unterstützen den Zellaufbau der Haut. L.n.l. sind die synergetischen Zusammenspiele und der daraus resultierende „geballte Power“ wissenschaftlich erwiesen und belegbar. Gudrun 24.08.2017.


Bereits seit dem frühen Mittelalter ist der Moringabaum (oder auch Behen genannt) als sogenannter „Wunderbaum“ oder „Jungbrunnen für die Haut“ bekannt. Als höchsteffektiver Antioxidant, enthält Moringaöl mehr als das tausendfache des Botenstoffes Zeatin* als andere Pflanzen. Zeatin ist für den schnellen Transport aller Nährstoffe im Blut zuständig. Im Bereich der Hautpflege besitzt Zeatin die außergewöhnliche Fähigkeit, freie Radikale einzufangen. Die Zellteilung wird gesteigert und der Alterungsprozess verlangsamt. Durch die Einzigartigkeit von 46 antioxidativ wirksamen Stoffen darf man Moringaöl ohne Zweifel als äußerst effektiven Jungbrunnen bezeichnen.

Ein Wunderöl, das den Alterungsprozess der Haut verlangsamt, die Zellen vor schädlichen Einflüssen schützt und der Haut den jugendlichen Glanz zurückgibt. Überdies hinaus ist das Öl reich an Vitaminen und verhindert dadurch eine frühzeitige Faltenbildung. Zink, Kupfer, Eisen, Magnesium u.a. schützen die Zellen und stimulieren die Zellreparatur und den Regenerationsprozess der Haut. Eine Besonderheit ist der extrem hohe Gehalt an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Moringa-Öl wirkt antibakteriell, antivirell und entzündungshemmend und besitzt darüber hinaus ausgeprägte Anti-Akne und Detox-Eigenschaften. Schwefel, eine wichtige Komponente zu Kollagen, sorgt für eine straffe und elastische Haut. Vitamin A bildet notwendiges Kollagen. Feuchtigkeit wird gebunden und Heilungsprozesse der Haut werden unterstützt. Moringa ist das pure Kraftpaket aus der Natur.

* Moringaöl = gleichnamig für Behenöl oder für Moringa-Oleifera.

* Zeatin ist ein Pflanzenhormon, welches bei Pflanzen das Wachstum anregt. Darüber hinaus ist   es wesentlich an der Verzögerung der Alterung beteiligt und sorgt für den schnellen Transport aller Nährstoffe im Blut.

Aufgrund seines Preises (von ca. € 15,00/100ml für die Standard-Qualität bis zu ca. € 40,00-50,00 für die PREMIUM-Qualität pro 100ml) wird Moringaöl in vielen unterschiedlichen Qualitätsstufen hergestellt. Kostentreibend und im Bereich der Kosmetikherstellung sinnvoll, ist die mehrfache Filtrierung (die Reinheit) des kostbaren Öls und die Auswahl aus Moringablättern, Moringablüten, Moringastielen, Moringawurzeln oder Moringasamen. Der ganze Moringa-Baum lässt sich zu Öl (in unterschiedlichen Qualitäts- und Reinheitsstufen) verarbeiten.

Qualitätsmerkmale: 100% rein, Bio-Qualität, kbA, nativ, kalt gepresst aus Samen, gefiltert, mehrfach gefiltert.

Im Gegensatz zu anderen Hautölen besitzt Moringaöl die Kraft und die Fähigkeit, Hautöle zu stabilisiern und garantiert (ohne notwendige Konservierungsmittel) eine lange Haltbarkeit.

„Moringaöl zählt zu den „fetten Ölen“, welches sich aus Glyceride gesättigter und ungesättigter Fettsäuren zusammensetzt. Das Öl zieht gut in die Haut ein, ist hilfreich und heilend bei trockenen, gereizten Hauterkrankungen.“

„Besonders bei den favorisierten hausgmachten Hautcremes ist Moringaöl eine unverzichtbare Zutat. Die Behensäure verleiht der Haut einen glatten Glanz und versorgt sie mit ausreichender Feuchtigkeit. Hierfür ist u.a. die hohe Menge an Omega-9-Fettsäure (Oleinsäure) verantwortlich. Als Trägeröl ist Moringa in der Feuchtigkeitspflege ebenfalls unverzichtbar. Aufgrund der manigfaltigen Qualitätsunterschiede und des hohen Preises empfehlen fachkundige Beautyfreaks, das Öl (individuell an das eigene Hautbild angepasst), separat und tropfenweise, mit der eigenen Creme zu vermischen. Nur so ist gewährleistet, dass die Haut auch das bekommt, was sie letztendlich benötigt (siehe: 46 Antioxidantien). Eine universale Fertigcreme hört sich zwar gut an, wird es aber aufgrund der vielen unterschiedlichen Qualitätsmerkmale nicht geben – auch wenn es die Werbung verspricht.“

Qualitätsmerkmale: Moringaöl, kalt gepresst aus dem Samen des Moringabaumes.

….enthält 18 von 20 bekannten Aminosäuren, 46 Antioxidantien und das 1000-fache des Botenstoffes ZEATIN. Zeatin hat die Fähigkeit, freie Radikale, die im Stoffwechselprozess des Organismusses entstehen, einzufangen. Hierdurch wird die Zellteilung reduziert und dadurch wird wiederum der Alterungsprozess verlangsamt.

100 Gramm Moringa Olifeira enthalten: http://www.moringa-apotheke.info/Inhaltsstoffe-in-Moringa-Blaettern.13.0.html

Inhaltsstoffe: Ölsäure 73%, Behensäure 7%, Palmitin 6%, Stearin 5%, Arachin 3,6 %, Eicosansäure 2,3 %, Palmitoleinsäure 1%, Lignocerin 1%, Linolsäure 0,6 %, Alpha-Linolsäure 0,1%, Myristinsäure 0,1%.


_

Der Ursprung des Moringsbaums liegt im Himalaya und zählt zu den Wunder- und Heilmittelpflanzen. Zwischenzeitlich hat sich der Baum in mehr als 100 Ländern, mit unterschiedlichen Qualitäts- und Quantitätsmerkmalen, angesiedelt. Insgesamt gibt es dreizehn Arten von Moringabäumen. Wegen ihres hohen Nährstoffanteils werden die Morings-Bäume (Moringa-Samen) aus Afrika oder Indien favorisiert. „Moringa“ Der Baum der Unsterblichkeit“ wird wegen seiner medizinischen und heilenden Wirkung geschätzt. Vgl. Studien aus 2017.

Der Moringabaum bevorzugt eine konstante Wärme zwischen 25 und 45 Grad Celsius und sollte in einer Höhe von ca. 250 Metern über dem Meeresspiegel angebaut werden. Der ph-Wert des Bodens sollte zwischen 6,3 und 7,0 (basisch/sauer) liegen. Mit diesen idealen Anbauwerten kann Europa nicht aufwarten.

Den qualitativ besten – aber auch geringsten – Ertrag erzielt die 1. Kaltpressung aus dem Moringa-Samen. Durch eine wiederholte Filterung reduziert sich nicht nur der Ertrag des fettigen, dickflüssigen und gelbgoldenen Samenöls, das Öl verteuert sich nicht unwesentlich.

Hauptsächlich wird das Moringaöl aus den Blättern, den Blüten, der Wurzel, dem Samen, den Früchten und der Rinde gepresst. Die beste Qualität wird aus der Kaltpressung der getrockneten Früchte und des Samens erzielt.


_

Wie wird Moringaöl hergestellt ?

„Die Herstellung oder die Gewinnung  von Moringaöl  findet durch die Pressung von einzelnen Teilen des Moringa-Behen-Baums (Blätter, Wurzeln, Zweige, Blüten, Früchte, Samen u.a.) statt. Grundsätzlich kann der ganze Baum ausgepresst und das Öl dadurch gewonnen werden. Bevorzugt, und eine erste Qualitätsstufe, wird die Kaltpressung, Man unterscheidet zwischen einer maschinellen Kaltpressung und einer aufwendigeren Kaltpressung durch die Handpresse. Die Handpressung ist zwar nicht so effizient wie die Maschinenpressung,  aber letzte Unreinheiten können erkannt  und beseitigt werden. Durch die weitere Verarbeitung des Öls werden weitere Qualitätsunterschiede bestimmt. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist die vorherige Trennung von Blüten, Früchten, Samen, Zweigen, Stielen, Wurzeln pp. oder ober eine Mischpressung stattfindet.

Besondere Qualitätseigenschaften kommen der Blüten-, Früchte- und Samenpressung zugute. Hierbei wird bereits im Vorfeld die „Spreu vom Weizen“ getrennt und das Öl durch Pressung gewonnen; dies kann durch eine übliche Maschinenpressung oder eine aufwendige und spezielle Handpressung geschehen. Auch die Wahl zwischen chinesischem, afrikanischem und indischem Moringaöl kann qualitätsentscheidend sein, Der Ursprung der Pflanze oder des „Baums der ewigen Jugend“ liegt in Indien/Afrika, weil hier die besten Boden- und gleichbleibenden Temperaturvoraussetzungen gegeben sind.

Die Kaltpressung, egal ob durch die Maschine oder die Hand, ist das beste Gewinnungsverfahren, sie besitzt eine hohe Oxidationsstabilität und trägt zur Haltbarkeit des Öls, über mehr als 5 Jahre, bei. Wichtig ist die Reinheit des Öls, welche durch verschiedene Filtrierverfahren erzielt wird. Mit jeder Filterung wird das Öl zwar reiner, aber es sinkt auch der Ertrag, weil mit jeder weiteren Filterung  weniger Öl gewonnen wird    …..und je niedriger der Ertrag, desto höher der Preis.

Regina vom 2. September 2017. Der Bericht wurde ohne Kürzung übernommen. Danke. Gudrun.

Warum ist die Moringa-Pflanze die nährstoffreichste Pflanze der Welt ? Alles über Moringa klar und sachlich dargestellt: 

Quellangaben: https://www.moringagarden.eu/Informationen/Info-s-ueber-Moringa-oleifera/Moringa/Samenöl-das-beste…..


 

 

 

 

 

Unser Archiv aus 2013 - 2014

Anti-Aging-Cosmetic Kosmetik-Bewertungen

Gemeinnütziger Verbraucherschutz in eigener Sache

Kosmetik-Check.com nimmt für sich in Anspruch, ein Bewertungs- und Einstufungsportal von kosmetischen Pflegeprodukten in deutscher Sprache zu sein, welches zu 100% neutral ist, frei von Sponsoring, Werbung und jeder anderen Form einer Gewinnerzielungsabsicht. Kosmetik-Check.com wird aus Eigenmitteln finanziert, ist für Verbraucher kostenlos und ist das ungezügelte Hobby „Kosmetik-Geschädigter“.

Kosmetik-Check.com findet es mehr als verantwortungslos, wenn Portalbetreiber bei der so genannten „Bewertung“ von Kosmetikprodukten „faule Tricks“ oder „Fakes“ anwenden und versuchen können, die Verbraucher – egal ob bewusst oder unbewusst – zu täuschen oder für „dumm“ zu verkaufen.

„Schlecht“ bleibt „schlecht“ und darf nicht durch die Hintertür mit „gut“ bewertet werden. Siehe hierzu in meinem Blog auch: „Falschbewertung durch Manipulation“ – aus „schlecht“ wird „gut“

Aufgrund wiederholter rechtlicher Schritte gegen mich persönlich, meinen Blog, meine fundierte Meinungsäußerung und einem wiederholten Hackangriff, werde ich ab sofort gegen jedwede Verleumdung, Drohung, Nötigung oder sonstigem Versuch der Einschüchterung, rechtlich und medial vorgehen.

Gudrun L.