KRITIK

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Ich/wir stehe/n einer Kritik offen gegenüber und freue/n mich/uns, wenn ich/wir gelobt werde/n. Für eine Kritik oder ein Lob (oder auch für eine Anregung) könnt Ihr das Kommentarfeld benutzen. Ich/wir werden spätestens innerhalb von 3 Werktagen antworten und bitten um Verständnis, wenn ich/wir nur e-Mails mit einem erkennbaren Allgemeininteresse veröffentlichen. Vielen Dank. Gudrun


Der (teilweise) erfolgreiche Hackerangriff auf unsere Seite www.kosmetik-check.com, vom 18. Juli 2016, hat uns dazu veranlasst, dass wir uns nur noch auf das Wesentliche beschränken und die „wichtigen“ Seiten besonders gegen Hackerangriffe schützen. Wir hoffen auf Euer Verständnis. Gudrun. 10.08.2016.

Liebe User/Innen! Da sich die Kommentare für Fragen, Erfahrungen, Lob, Kritik, Tips usw. immer wieder gleichen, werden wir diese Themen/Rubriken ab dem 05.09.2016 nur noch in Ausnahmefällen, wenn es tatsächlich um neue Inhalte geht, beantworten. Solltet Ihr keine Antwort auf Eure Kommentare oder Fragen bekommen, dann könnt ihr davon ausgehen, dass eine gleiche oder ähnliche Frage schon beantwortet wurde; Ihr müsst dann nur etwas mehr lesen und wir haben mehr Zeit, uns der Produktrecherche und den Einstufungen zu widmen. Unsere Favoriten bleiben: Produktrecherche, Einstufungen, Slider-Themen, Schadstoffe, TTIP und sonstige, Verbraucher unfreundliche, Vorgehensweisen. Wir danken Euch für Euer Verständnis. Gudrun, Helga, Catharina und Rosi. 03.09.2016.

Kritik E-Mail von Beate Kro…..vom 17. Mai 2018: „Seifen und Cremehersteller kassieren doppelt ab: Sie verkaufen uns ein Produkt, das unsere Haut beschädigt, und anschließend eins, dass sie wieder reparieren soll“.

 



Von Herione Weidner. Betrifft Kritik an der Empfehlung von Codecheck. E-Mail vom  28.08.2016

Antwort von Kosmetik-Check – 03. 09. 2016

Wo Du Recht hast, hast Du Recht. Wir finden CODECHECK auch nicht mehr so toll und auch nicht mehr aktuell. Es sind dort zu viele Produkte (auch Lebensmittel) aufgeführt, die nicht mehr aktuell sind. Einträge sind veraltet. Für die massive Werbevermüllung bringt der Server/Browser nicht die erforderliche Leistung. Schade. Danke für die Info. Gudrun.


 

Von: Helen Arthur. 20.08.2016.

Woher wisst ihr eigentlich, dass Immaculift Instant „Face“ und andere Produkte so viele Schadstoffe haben ? Stehen die Instantprodukte jetzt alle unter einem Generalverdacht ? Danke für eine klärende Antwort. Helen.

Antwort von Kosmetik-Check. 22.08.2016.

Liebe Helen. Deine Frage gehört eigentlich in die Rubrik Kritik, trotzdem möchte ich Dir kurz antworten und Dich gleichzeitig bitten, unsere Vorgehensweise einmal richtig durchzulesen. Du wirst die Erklärung finden. Wir sind der Meinung (und der Überzeugung) das bei der Angabe von negativen oder schädlichen Inhaltsstoffen absichtlich „geschummelt“ wird. Gerne kannst Du uns von dem Gegenteil überzeugen. Nach einer Überprüfung würden wir unverzüglich eine Berichtigung vornehmen. Vielleicht weißt Du ja mehr als wir !? Ich hoffe auf Dein Verständnis. LG Helga.


 

Von: …???.. – Kosmetik, vom 09. April 2016 – 10:05 Uhr

Sehr verehrte Frau Gudrun. Unsere Meinung und unsere Einstellung zu Ihrem Blog haben wir Ihnen schon mitgeteilt. Wenn Sie schon der Meinung sind Verbraucher verunsichern zu müssen, dann sollten Sie zumindest auf eine korrekte Gleichbewertung achten, sofern Sie nicht „Bestimmte“ Kosmetikhersteller bevorzugen möchten. Unsere Tagescreme ……….??…. wurde von Ihnen nach Ihren Richtlinien mit befriedigend bewertet. Die Tagescreme eines Mitbewerbers haben Sie, bei gleichen Inhaltsstoffen, mit gut bewertet. Wir bitten um Richtigstellung. Mit freundlichen Grüßen………

Antwort von KC – Gudrun: vom 12. 04. 2016 – 19:15 Uhr

Sehr geehrter Herr …….. Ich habe die von Ihnen bemängelten Produkte überprüft und festgestellt, das die Einstufung ihre Richtigkeit hat. Ihr Produkt enthält: Phenoxyethanol, Sodium Hydroxide und (was versehentlich nicht aufgeführt war) BHT. Das Produkt Ihre Mitbewerbers enthält lediglich: Phenoxyethanol und Sodium Hydroxide und wurde zu Recht mit „gut“ eingestuft. Im Rahmen einer abdeckenden Spannbreite haben wir Ihrem Produkt den fragwürdigen Inhaltsstoff „BHT“ hinzugefügt und in „gut-befriedigend“ abgeändert. In der Hoffnung, dass Sie damit einverstanden sind zeichne ich mit freundlichen Grüßen Gudrun.


*

Von: Siglinde H. 14.03.2016 – 12:01 h    

Mein Kompliment für eure Seite die sich hauptsächlich nur mit schädlichen Inhaltsstoffen befasst. Die Schadstoffseite finde ich super. Leider habe ich meine Pflegeprodukte (Klapp Kosmetik) nicht gefunden. Vielleicht wäre es hilfreich, wenn ihr immer die aktuellen Produkte veröffentlichen würdet. VG S.H.

Von: Kosmetikcheck 17.03.2016 – 05:24 h

Liebe Siglinde. Danke für Deinen Vorschlag – der leider nicht so einfach umzusetzen ist. Wir würden es auch begrüßen, wenn wir – stets aktuell – die neuesten Produkte aller Kosmetikfirmen veröffentlichen könnten, dazu fehlt uns einfach die Zeit und oftmals fehlen uns die aktuellen Inhaltsstoffe. Übrigens gibt es quartalmäßig mehr als 1.000 neue Kosmetikprodukte alleine auf dem deutschen Kosmetikmarkt! Wir weisen nochmals darauf hin, dass Kosmetikhersteller, deren Produkte bei uns nicht mindestens mit einem gelben Smiley eingestuft sind (besser wäre ein grüner Smiley) mit Vorsicht zu betrachten sind. Jedes Produkt sollte recherchiert werden! LG Gudrun. (PS: …oder schau doch mal unter den Top-50!)


Von: Helen Arthur. 20.08.2016.

Woher wisst ihr eigentlich, dass Immaculift Instant „Face“ und andere Produkte so viele Schadstoffe haben ? Stehen die Instantprodukte jetzt alle unter einem Generalverdacht ? Danke für eine klärende Antwort. Helen.

Antwort von Kosmetik-Check. 22.08.2016.

Liebe Helen. Deine Frage gehört eigentlich in die Rubrik Kritik, trotzdem möchte ich Dir kurz antworten und Dich gleichzeitig bitten, unsere Vorgehensweise einmal richtig durchzulesen. Du wirst die Erklärung finden. Wir sind der Meinung (und der Überzeugung) das bei der Angabe von negativen oder schädlichen Inhaltsstoffen absichtlich „geschummelt“ wird. Gerne kannst Du uns von dem Gegenteil überzeugen. Nach einer Überprüfung würden wir unverzüglich eine Berichtigung vornehmen. Vielleicht weißt Du ja mehr als wir !? Ich hoffe auf Dein Verständnis. LG Helga.


 

Von: info@naturkosmetikinst…e…n.de   An: info@kosmetik-check.com 04.12.2015 – 09:21 – Antwort vom 22.01.2016

Hallo Gudrun,
Jetzt habe ich mich doch mal näher damit beschäftigt und muss dich fragen: Bist du irre?????
Du schreibst eine Firma auf die GRÜNE LISTE, die nachweislich extrem giftige Inhaltsstoffe in ihren Produkten hat! Es handelt sich um die Firma Restylane, die zudem noch Falten unterspritzt mit Wirkstoffen, deren Inhalt sie nicht preisgibt! Diese Firma verkauft ein Produkt „Restylane Night Serum“ mit folgenden giftigen Inhaltsstoffen:
Disodium Ethylene PEG-15 Disulfate: dieser Stoff wird komplett chemisch hergestellt, macht die Haut durchlässig, so dass Schadstoffe eingeschleust werden können, ist umweltrelevant und hautirritierend. Triehanolamine: wirken stark karzinogen, hoch toxisch und sind NITROSAMINBILDNER! Ganz ehrlich: es ist in höchstem Maße unverantwortlich von dir, so ein Produkt auf die grüne Liste zu setzten. Denn es gibt bestimmt sehr viele Kolleginnen, die sich nicht so intensiv mit den Wirkstoffen beschäftigen. Und sich dann auf jemanden verlassen, der von sich behauptet, ein Wirkstoffprofi zu sein. E.N. Naturkosmetikerin,

Antwort in Vorbereitung und Prüfung. Catharina

Antwort-1 – vorab: 04. Dezember 2015 – 14:30:12

Hallo Evelyn,

vielen Dank für Deine Mail. Du holst ja ganz stark aus, ohne richtig gelesen zu haben. Eine erste (grobe) Überprüfung hat ergeben, das Du nicht im Recht bist. Was meinst Du mit „GRÜNE-LISTE“ ? Es gibt keine „GRÜNE-LISTE“ in der KC „Restylan“ empfiehlt. Im Gegenteil, das von Dir beschriebene Produkt hat auch von uns eine schlechte Einstufung erhalten. Wir behaupten auch nicht, Wirkstoffprofis zu sein. Unsere Arbeit beschränkt sich ausschließlich auf fragwürdige Inhaltsstoffe, die von selbsternannten „Spezialisten“ bis zu 20 verschiedene Bewertungs-Bezeichnungen von „gut“ über „weniger empfindlich“ bis schädlich usw. erhalten. Bei vielen negativen Schadstoffen wird versucht, die Nachteile eines bestimmten Hilfsstoffs zu verschleiern. Wir werden noch weiter prüfen und hier in diesem BLOG-Teil darüber berichten. VG Catharina

Antwort-2 – vorab 06.01.2016

Hallo Evelyn. In der Hoffnung das Du ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2016 hattest, informiere ich Dich hiermit über den Zwischenstand der weiteren Prüfung zu RESTYLANE „Night Serum“. (siehe auch den Mail-Kontakt vom 19.12.15).  Wir finden es bedauerlich, dass Du nach Deiner ungerechtfertigten Kritik an KC, keine Antwort mehr findest und Dich „einfach so“ vom Acker machst. Zur objektiven Information unserer UserInnen werden wir in den nächsten Tagen einen Studien-Auszug zu den schadhaften Inhaltsstoffen veröffentlichen und hoffen, dass Du damit zufrieden bist. VG Helga + Catharina (dies soll auch die Ausnahme sein, wir benötigen keine zusätzliche Beschäftigungstherapie)

Antwort-3 vom 22.01.2016

Hallo Evelyn. Wie versprochen veröffentlichen wir hier (auszugsweise) Informationen aus verschiedenen Studien:

Zu „Triethanolamine“: „Besonders toxisch sind die Nitrosamine, die als starke Karzinogene (Krebserreger) gelten. Sie können durch verunreinigte Rohstoffe in Kosmetika gelangen. Eine Gefahr für die Bildung von Nitrosaminen stellen in Kosmetika vor allem die Verwendung von halogenorganischen Verbindungen als Konservierungsmittel dar.  Auch die Azofarbstoffe und die Aminverbindungen auf der Basis von DEA, MEA und MIPA stellen die gleiche Gefahr dar.“

Zu  „Disodium Ethylene PEG-15 Disulfate“: Polyethylenglycol (PEG) und Polypropylenglycol (PPG) sind in Kosmetika nicht nur wegen ihrer hautirritierenden Eigenschaften umstritten, sondern auch, weil sie aus giftigen krebserregenden Ausgangsstoffen und Erdölderivaten wie Ethylenoxid (Ethenoxid) gewonnen werden, die Kampfgase bilden können (siehe auch “Natrium-Lauryl-Sulfat”). In diese Gruppe gehören auch die Cetearethe, zum Beispiel Ceteareth-20, Ceteth und Cetoleth, PEG Ceteth und PPG Ceteth…………“


von Barbara – Dezember 2015 – Kritik: Inhaltsstoffangaben auf Webseite von Maria Galland. Überprüfung vom 18.01.2016 –
Ein neuer Kommentar zum Beitrag „Flops“ wartet auf deine Freigabe
https://kosmetik-check.com/flops/  Autor: Barbara Kosmetik  E-Mail: barikosmer.com  Kommentar:
Hallo zusammen. Mit großem Interesse habe ich Eure Bewertung zur Creme Speciale Peaux Sensibles 17b wahrgenommen. 2 Inhaltsstoffe fehlen zwar auf meinem Tiegel, aber ich werde mich trotzdem mit der Firma in Verbindung setzen. Die Aussage von Euch, dass die Firma keine Inhaltsstoffe angibt ist nicht richtig. Im Internet kann kam unter dem Produkt die Anwendung, die Beschreibung und die Wirkstoffe ganz klar lesen. Es wäre mir wichtig, wenn Ihr Eure Meinung berichtigt. Viele Grüße Barbara ….
KosmetikCheck sagt am 20.1.2016: Hallo Barbara, wir haben versucht die Angelegenheit zu überprüfen. Bitte teile uns die von Dir bemängelten Inhaltsstoffe mit. Unsere Inhaltsstoff-Prüfung erfolgte unter 987/2015 und unsere Angaben sind richtig. Selbst wenn ein oder zwei bemängelte Inhaltsstoffe heute (z.B. durch Änderung der Formulierung) nicht mehr zutreffen sollten, so enthält diese Creme u.E. immer noch eine erhebliche Anzahl von „fragwürdigen“ Inhaltsstoffen, deren Wirkung wir nicht infrage stellen. Zu Deiner Aussage über die Beschreibung im Internet kann ich Dir mitteilen, dass wir auch hier richtig recherchiert haben. Die Inhaltsstoffangaben lauten wie folgt: „Haupt-Wirkstoffe: Bienenwachs, Rosskastanien-Extrakt, Kamillen-Extrakt, Vitamin B“. Mehr steht dort nicht. Siehe  unter: kosmetik-check.com/creme-speciale-peaux-sensibles-17b Wir erwarten Deine Nachricht. LG Catharina.

06.12.2015 – E-Mail vom 04.12.2015 Von: info@naturkosmetik-ev…….n…de Seit einiger Zeit…… Das darf doch nicht wahr sein…… „Jetzt wo ich mich näher damit beschäftigt habe muss ich dich fragen: Bist du irre???? Du schreibst eine Firma auf die GRÜNE LISTE, die nachweislich giftige Inhaltsstoffe in ihren Produkten hat! Es handelt sich um die Firma Restylane, die zudem noch Falten unterspritzt mit Wirkstoffen, deren Inhalt sie nicht preisgibt! Diese Firma…………“ Zitat-Ende.

Antwort: Hallo Frau Ev…N. Nachdem ich /Ihnen Dir schon per E-Mail geantwortet habe, möchte ich den wutentbrannten Inhalt Deiner Mail gerne in meinem BLOG ausdiskutieren und nehme zur Kenntnis, dass Du ausgebildete „Naturkosmetikerin“ bist. Es handelt sich um das Produkt „Restylane Night Serum“. Wenn Du Dir etwas mehr Zeit für die Inhalte meines BLOG’s genommen hättest, wären Deine falschen Behauptungsfehler nicht passiert. Das von Dir genannte Produkt ist unter der Marke „Restylane“  von mir/uns am 28.10.15 genauso eingestuft worden, wie Du es mir/uns schriftlich mitgeteilt hast und es steht nicht bei uns auf einer GRÜNEN LISTE! Die Besten  Auch wir finden die Inhaltsstoffe nicht gut. Daher ein roter Smiley. Deine negative Meinung über die Wirkstoffkenntnisse Deiner Kosmetik-Kolleginnen kann ich nur teilen – sie ist gra……!  – und Deine vorgeworfene „Unverantwortlichkeit“ habe ich hoffentlich widerlegt. Nichts desto trotz frage ich Dich aber: Wie gehst Du eigentlich mit der Fürsorgepflicht für Deine Kunden um? Hast Du einmal die Inhaltsstoffe Deiner MARKEN überprüft? Vier dieser Marken haben reichlich fragwürdige bis schädliche Inhaltsstoffe in ihren Kosmetikprodukten – Kosmetikprodukte, die von Dir angeboten werden: (LBC-AT-AND-C-Art) Paraffin, Petrolatum, Arbutin, Parabene, toxische Farbstoffe – CI 42090, 19140, Methyisothiazolinone, PEG-40, Acrylate, Ozokerite, Polyethylene, Minaraloil, Cera Microcristallina usw. Ich möchte es mir nicht verkneifen zu sagen, dass Du vielleicht doch erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren solltest.

Gerne würde ich über dieses Thema eine Diskussion eröffnen und mit anderen Kosmetikerinnen oder Anwenderinnen diskutieren. VG Catharina + Gudrun

Die Rücksprache mit den Firmen AND (am 4.12.15 Weihnachtsfeier) u.a. steht noch aus.



05. 12. 2015 Von: Brigitte Fisc…..<bafis…..t-online.de (Ursprung: 17.10.2015 – 15:45 Uhr) Ich bin ausreichend informiert, durch meinen Beruf. Halte nicht viel davon das jeder sich über diese Themen im Internet auslassen kann, oder wird vorher die fachliche Kompentenz gesprüft? MfG BF

Antwort: Liebe Frau Brigitte. Hiermit weise ich Ihre einseitige und unbegründete Kritik zurück. Fairerweise sollten Sie sich – wenn Sie schon eine unberechtigte Kritik abgeben – unsere „Vorgehensweise“ durchlesen und keine Fragezeichen verwenden. Wir dürfen Ihnen mehrere „fachliche Kompetenzen“ versichern. Vielleicht gehen Sie einmal in’s Detail und konkretisieren Ihre pauschale Kritik. LG Catharina 🙂 


08.11. Vroni T. <info@kosmetik-check.com> hat am 8. November 2015 um 19:08 geschrieben: > Von: vroni <vroni…….@t-online.de>    Betreff: Dieser Spruch passt zu Euch! Vroni <Nachrichtentext: Es wäre schön, wenn Ihr den beigefügten Spruch veröffentlicht. LG Vroni

Tue Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“


11.10. Sandra E.  <info@kosmetik-check.com> hat am 11. Oktober 2015 um 15:27 geschrieben:
> Von: sandra e <sandra@sandra…………de>       Betreff: Friseure kontra Naturfriseure
> Nachrichtentext: Hallo, eure Seite gefällt mir sehr gut. Aber was ist mit den Haaren??  Die Giftstoffe von sogenannten Pflegestoffen für Haare sind die reinste Katastrophe. Man kann es vergleichen mit der Kosmetik für die Haut. Beste Grüße Sandra E.

14.10. Sandra E. <info@kosmetik-check.com> hat am 14. Oktober 2015 um 12:18 geschrieben: <von Sandra> Betreff: Friseure kontra Naturfriseure> Nachrichtentext: „Gerne könnt Ihr meine Webadresse auf Eurer Seite veröffentlichen.“ LG Sandra. E. sandrasfrisuren.de

Der BLOG www.kosmetik-check.com war vom 15.10.2015 bis 24.11.2015 (wegen rechtlicher Auseinandersetzungen) nicht im Netz erreichbar.

 

Unser Archiv aus 2013 - 2014

Anti-Aging-Cosmetic Kosmetik-Bewertungen